(Bild: Unsplash / Jorge Zapata)

Basel

Schlank und fit mit «Pasta»

Es muss nicht immer Weizen-Pasta sein. Diese gesunden Alternativen landen nicht auf den Hüften, sondern können sogar beim Abnehmen helfen.

Es gibt viele Gründe warum man zur weizenfreien «Pasta» greifen sollte. Zum einen verschwindet das Blähgefühl, das man nach einem grossen Teller Spaghetti hat. Zum anderen haben die Alternativen viel pflanzliches Protein, was beim Muskelaufbau fördernd wirken kann. Diese gesunden Alternativen lassen die Herzen der Pasta-Fans höher schlagen.

(Bild: Giphy)

Kichererbsen-«Pasta»

Die kleinen Hülsenfrüchte haben es in sich. Viel Eiweiss und Ballaststoffe machen sie zu einer nährhaften Alternative und halten lange satt. Vor allem Veganer und Leute mir einer Glutenunverträglichkeit sind Fans von Kichererbsen-«Pasta». Sie sind vielseitig einsetzbar und schmecken in den verschiedensten Variationen gut.

(Bild: Keystone)

Soba-Nudeln

Sie stammen aus der japanischen Küche. Die aus Buchweizen hergestellten Nudeln haben einen nussigen Geschmack und passen vor allem zu crèmigen Saucen. Buchweizen hat viel Eiweiss und Vitamin B und gilt deshalb als gesundes Getreide.

(Bild: Unsplash / Masaaki Komori)

Algen-«Pasta»

Die kalorienarme, nachhaltige Alternative schmeckt vor allem in Kombination mit frischen Saucen sehr gut. Ausserdem sind Algen reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese ungesättigten Fettsäuren sind ein wirksames Mittel, um das Krebs-, sowie Herzinfarktrisiko zu senken.

Zoodles

Mit einem Spiralschneider lassen sich aus verschiedensten Gemüsesorten «Spaghetti» machen. Vor allem die Zucchini-«Spaghetti» sind bekannt. Grenzen gibt es fast leine – ob Karotten-, Kürbis-, oder Kohlrabi-«Spaghetti: Diese «Pasta»-Sorten sind im Sommer ein Hit. Denn wenig Kohlenhydrate machen sie zu einem leichten und frischen Sommergenuss.

(Bild: Unsplash / Laura Johnston)

Konjak-Nudeln

Konjak ist eine Pflanzenknolle. Ihr Mehl wird verwendet, um die Konjak- oder auch Shirataki-Nudeln herzustellen. Sie haben keine Kohlenhydrate, dafür aber viele Ballaststoffe, was diese «Pasta» so besonders macht. Der Ballaststoff Glucomannan soll beim Abnehmen helfen und gut für den Darm sein. Konjak-Nudeln ähneln von der Konsistenz her stark Glasnudeln.

Quinoa-Pasta

Quinoa hat einen sehr hohen Eiweiss-Anteil und ist deshalb längst als Superfood bekannt. Das südamerikanische Pseudogetreide ist glutenfrei und ähnelt konventioneller Pasta von der Konsistenz her am meisten.

(Bild: Keystone)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*