(Foto: Bikefestival Basel)

Basel

Neff und Forster gewinnen auf dem Schänzli

Favoritensiege am Bikefestival Basel: Kurz vor der WM triumphierten auf dem Schänzli Jolanda Neff und Lars Forster.

Die Profirennen des Proffix Swiss Bike Cups am Sonntag nutzen viele internationale Topfahrer für einen letzten Formtest vor der Weltmeisterschaft im kanadischen Mount Saint-Anne. Die Rennen der Herren und Frauen waren beide sehr hart umkämpft.

Beim Rennen der Damen attackierte schon gleich nach dem Start die Weltnummer 1 Jolanda Neff und konnte eine kleine Lücke zu ihren Verfolgerinnen herausfahren. Die letztjährige U23-Weltmeisterin Alessandra Keller und Nicole Koller konnten die Lücke im Verlauf der zweiten Runde wieder schliessen. Gemeinsam gingen sie auch in die letzte Runde. Nach einer Tempoverschärfung konnte Jolanda Neff das Rennen solo vor Alessandra Keller und Nicole Koller gewinnen.

Ein Ausscheidungsrennen

Das Rennen der Herren war ein hartes Ausscheidungsrennen. Nach der ersten Runde kam ein 10 Fahrer starkes Spitzenfeld in die Schänzli Arena zurück. Diese Gruppe verkleinerte sich von Runde zu Runde. Anfang der letzten Runde umfasste sie mit dem Vizeweltmeister Gerhard Kerschbaumer und den Schweizern Lukas Flückiger, Matthias Stirnemann und Lars Forster nur noch vier Fahrer.

Es war dann Lars Forster, der mit einem fulminanten Angriff die Lücke zu seinen Mitstreitern reissen konnte. Nach 1,23 Stunden gewann er 8 Sekunden vor Kerschbaumer. Dahinter ersprintete sich Matthias Stirnemann den letzten Platz auf dem Podium.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*