Featured Video Play Icon

Basel

Festnahme nach Brand im Schwarzen Bären

Die Staatsanwaltschaft hat nach dem Brand in der Rheingasse einen 35-Jährigen festgenommen. Er wird verdächtigt, den Brand fahrlässig verursacht zu haben.

Wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, ist das Feuer in einem der oberen Stockwerke des Schwrzen Bären ausgebrochen. Dabei entstand grosser Sachschaden. Die Liegenschaft anm der Rheingasse ist nicht mehr bewohnbar und konnte aufgrund möglicher Einsturzgefahr bis anhin noch nicht betreten oder durchsucht werden.

Die Brandursache ist nach wie vor Gegenstand umfangreicher Abklärungen. Zwischenzeitlich kam es zur Festnahme ein 35-jährigem Schweizers, der sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Liegenschaft aufgehalten hatte. Der Mann wird verdächtigt, den Brand fahrlässig verursacht zu haben. Er wird dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt.

Drei Tage nach dem Brand sind der grösste Teil der Rheingasse und das Schafgässlein noch immer abgesperrt. Am Boden liegen heruntergefallene Ziegel und Teile verkohlter Dachbalken herum. In der Strasse ist der Brandgeruch noch immer deutlich zu riechen.

Update folgt…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*