Ein Kantonspolizist aus Aargau verhinderte am Freitag einen Konflikt zwischen zwei Streithähnen. (Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Streithähne provozieren Polizeieinsatz in Mellingen

Am Freitag hat es auf der A1 bei Lenzburg einen heftigen Streit zwischen zwei Autofahrern gegeben. Sie bremsten sich gegenseitig aus und drängten sich ab.

Am Freitagnachmittag fielen einem Kantonspolizisten zwei Autolenker auf der A1 auf. Ein BMW- und ein VW-Fahrer provozierten sich gegenseitig, indem sie sich ausbremsten, rechts überholten und den anderen jeweils von der Spur abdrängelten, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilt.

Bei Mägenswil hätten sie dann die Autobahn verlassen. Dort ging das Überholspiel weiter, erst fuhren die beiden Automobilisten über eine doppelte Sicherheitslinie und anschliessend über den Pannenstreifen. Als die beiden Streithähne bei einem Rotlicht hielten, stieg der BMW-Fahrer aus und lief in Richtung des VWs. In diesem Moment griff der Aargauer Kantonspolizist ein und konnte verhindern, dass der Konflikt weiter ausartete, wie die Kapo Aargau weiter mitteilt.

Verfahren gegen Täter eingeleitet

Eine Polizeipatrouille nahm die Männer – einen 21-jährigen Serben und einen 22-jährigen Kosovaren – mit zur Befragung. Die Staatsanwaltschaft hat wegen der groben Verkehrsdelikte ein Untersuchungsverfahren gegen sie eingeleitet. Die beiden Täter wurden vorübergehend festgenommen und ihnen wurde der Führerschein entzogen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*