Deny Gomes von den Black Stars (links) gegen Verteidiger Nathan, den Siegestorschützen des FCZ. (Bild: Keystone)

Basel

Black Stars scheitern knapp am FCZ

Der FC Black Stars kämpfte erbittert ums Weiterkommen im Cup gegen den FC Zürich. Bis zur 83. Minute war alles möglich. Dann fiel das entscheidende 1:2.

In der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup befreit sich der FC Zürich aus einer heiklen Lage. Innenverteidiger Nathan erzielte in der 83. Minute das Zürcher Siegestor zum 2:1 bei den Black Stars aus Basel.

Die in die Promotion League aufgestiegenen, eine sehr kultivierten Fussball zeigenden Basler verlangten dem Cupsieger von 2018 und diesjährigen Finalisten alles ab.

Zweimal Aluminium getroffen

In der 55. Minute hätten die Unterklassigen 2:1 in Führung gehen können. Aber Stürmer Ermin Alic setzte einen von Lewan Charabadse verschuldeten Foulpenalty an die Unterkante der Latte. Später, immer noch beim Stand von 1:1, traf Mergim Ahmeti für die Black Stars den Pfosten. Matchwinner war Denis Popovic. Der neu verpflichtete Slowene hatte nach 10 Minuten die Zürcher Führung herausgeschossen und schlug nach 83 Minuten die Freistossflanke, die Nathan mit dem Kopf verwertete.

Schweizer Cup – Telegramm

Black Stars Basel – Zürich 1:2 (1:1)

1800 Zuschauer. – SR Hänni. – Tore: 10. Popovic 0:1. 21. Gomes 1:1. 83. Nathan 1:2.

Zürich: Vanins; Omeragic (46. Britto), Nathan, Mirlind Kryeziu, Charabadse; Domgjoni; Khelifi (58. Ceesay), Popovic, Schönbächler, Mahi (79. Sohm) ; Kramer.

Bemerkungen: Zürich ohne Winter, Marchesano, Rüegg, Hekuran Kryeziu (alle verletzt) und Kololli (nicht im Aufgebot). 9. Torhüter Oberle (Black Stars Basel) hält Handspenalty von Mahi. 55. Alic (Black Stars Basel) schiesst Foulpenalty an die Unterkante der Latte. 78. Schuss von Ahmeti (Black Stars Basel) an die Aussenseite des Pfostens.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*