Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 16. August 2019 mit Charles Keller.

Basel

Die Badminton WM steigt im Joggeli

Kommende Woche steigt in der St. Jakobshalle der Megaevent im Badminton. Die Weltmeisterschaft ist zu Gast in Basel.

Vom 19. bis 25. August verwandelt sich die St. Jakobshalle in ein Mekka für Badminton-Fans. Die Weltmeisterschaft ist Gast in Basel und damit auch die Elite des Badminton-Sports. Rund 500 Spieler und Spielerinnen aus rund 50 Nationen tragen in Basel über 250 Spiele aus. Total werden 12’000 Shuttles (Federbälle) in dieser Woche verbraucht.

Gigantische Ausmasse

Knapp 250 Tonnen Material werden verwendet. Total gibts zehn Badminton-Courts in zwei Hallen. Die ganze Spielfläche hat ca. die Grösse von vier Olympia-Schwimmbecken.

Das internationale Interesse am Event ist enorm – besonders in Asien. Die TV-Bilder werden in rund 1 Milliarde Haushalte weltweit ausgestrahlt. Beste Werbung für die Schweiz und die Stadt Basel. Zudem gibt’s eine Premiere: Erstmals wird bei der Badminton-WM eine Live-TV-Technik eingesetzt, bei der die Centercourt-Werbebanden für jedes Land individuell überblendet und gestaltet werden können.

30’000 Zuschauer erwartet

In der St. Jakobshalle erwartet das WM-OK während der Turnierwoche insgesamt 30’000 Zuschauer. Weil die Nachfrage nach Tickets gross ist, wird ab den Freitagsspielen (Viertelfinals) für die restlichen Spiele eine Zusatztribüne aufgestellt.

Auch Schweizer Athleten sind am Start. Im Hauptfeld der Männer ist Christian Kirchmayr, im Hauptfeld der Frauen Sabrina Jacquet. Im Männer-Doppel nehmen Tobias Künzi und Oliver Schaller teil, im Frauen-Doppel startet Nadia Fankhauser mit der Holländerin Iris Tabeling und im Mixed Oliver Schaller mit Celine Burkart. Chancen auf Medaillen haben die Schweizer allerdings kaum.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*