Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 14. August 2019.

Baselland

Nächstes Kapitel im Liestaler Fahnen-Theater

Die gut sichtbare Schweizerfahne, die illegal am Liestaler Hausberg Schleifenberg hing, ist weg. Doch wohl nicht für lange.

Liestal hat ein Fahnen-Gate. Jedenfalls hat die Entfernung der Schweizerfahne die Bevölkerung in Rage gebracht. Ein Schrei der Entrüstung ging durch die sozialen Medien. Auch auf der Telebasel Facebook-Seite gingen die Wogen hoch.

Jetzt setzt sich auch der Liestaler Stadtpräsident dafür ein, dass die Fahne wieder zurückkommt. Auf legale Art und Weise. Denn die Fahne wurde 2013 für die 1. Augustfeier an der Weissen Fluh aufgehängt –  ohne Bewilligung in einem Naturschutzgebiet. «Für mich war das ein guter Standort für das Symbol unserer Schweiz, dies hätte ich auch hängen gelassen», so Spinnler. «Das hat die letzten Jahre nie jemanden gestört und darum werde ich mich auch dafür einsetzen, dass die Flagge wieder hängt. »

Gesuch eingereicht

Liestals Stadtpräsident Daniel Spinnler hat nun bei der Bürgergemeinde angefragt, ob sie ein Gesuch einreichen, damit die Fahne wieder aufgehängt wird. Am Mittwochmorgen lag dann ein entsprechendes Gesuch bei ihm auf den Tisch. Dieses wird jetzt auch auf kantonale Bestimmungen geprüft.

Gibt es keine Einsprachen, wird die Fahne also schon bald wieder am Felsen hängen?

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*