Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 13. August 2019.

Baselland

«Ich kann mein Geschlecht nicht ändern»

Die SP BL startet in den nationalen Wahlkampf und prescht mit Eric Nussbaumer als Ständeratskandidaten vor. Er sei der falsche Kandidat, findet die Juso.

Gross schreibt sich die SP Baselland die Gleichstellung auf die Fahne. Bei der Kandidatur um den Nationalrat spiegelt sich dieser Wert auch wieder. Fünf Frauen und zwei Männer kandidieren bei der SP für den Nationalrat.

SP BL will Mann im Ständerat

Anders sieht es bei der Ständeratskandidatur aus. Da schickt die Baselbieter SP Eric Nussbaumer ins Rennen um den frei werdenden Sitz von SP-Politiker Claude Janiak.

Eric Nussbaumer muss sich gegen drei Frauen behaupten: Maya Graf (Grüne), Daniela Schneeberger (FDP) und Elisabeth Augstburger (EVP). Die anderen Parteien scheinen überzeugt, dass dieses Wahljahr das der Frau ist. Auch in Basel-Stadt bemühten sich alle Parteien, eine weibliche Kandidatur aufzustellen. Selbst der Basler SP-Nationalrat Beat Jans zog seine Kandidatur zurück, um seiner weiblichen Kollegin Eva Herzog den Vortritt zu lassen.

Juso will Männerkandidatur nicht unterstützen

Die Entscheidung ihrer Mutterpartei, Eric Nussbauer als Ständeratskandidaten aufzustellen, wollen die Jungsozialisten nicht unterstützen. Die Juso hat die Stimmfreigabe beschlossen: «Wir haben dieses Jahr am 14 Juni den grössten Streik gehabt von der Schweiz. Ein unglaubliches Erlebnis, wir haben die Women’s Marches, die immer grösser und lauter werden. Wir haben laute Forderungen nach Gleichberechtigung und das zeigt sich auch in den politischen Entscheiden, auch wenn wir nicht immer Freude haben, sie zu fällen», so Anna Holm vom Vorstand der Juso.

Die Frauenfrage sei eine berechtigte Frage, äussert sich Eric Nussbaumer. Es habe allerdings keine weibliche Kandidatin in der SP gegeben und schlussendlich sei nicht nur das Geschlecht entscheidend.  «Ich kann mein Geschlecht nicht ändern», meint der Politiker.

Am 20. Oktober findet die Ständeratswahlen statt. Zeichnet sich dann kein eindeutiger Sieger ab, kommt es am 24. November zum zweiten Wahlgang. In diesem Fall würden die SP BL und die Grünen höchstwahrscheinlich gemeinsam entweder Maya Graf oder Eric Nussbaumer unterstützen, wie die SP heute bestätigte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*