Rafael Nadal lässt seine Muskeln spielen. (Foto: Key=

International

Rafael Nadal souverän zum 83. Titel

Rafael Nadal gewinnt seinen 35. Masters 1000-Titel. Der Spanier setzt sich im Final von Montreal gegen den Russen Daniil Medwedew (ATP 9) mit 6:3, 6:0 durch.

Zum fünften Mal nach 2005, 2008, 2013 und 2018 sicherte sich rafael Nadal den Titel beim kanadischen Masters. Er bekundete im Final gegen Daniil Medwedew nur in den Anfangsminuten etwas Mühe. Danach kontrollierte der Mallorquiner das Geschehen gegen den 23-jährigen Moskauer, der den wichtigsten Final seiner bisherigen Karriere bestritt, sicher.

Im ersten Satz gelang Nadal das einzige Break zum 3:1, im zweiten gab er nur noch elf Punkte ab. Nach 70 Minuten verwertete er den ersten Matchball und feierte seinen 83. Titel auf der ATP-Tour.

Mit seinen 35 Titeln ist Rafael Nadal der erfolgreichste Spieler bei den Masters 1000. Novak Djoković steht bei 33 und Roger Federer bei 28. Djoković und Federer verzichteten in diesem Jahr auf die Teilname in Montreal, sind aber in Cincinnati wieder am Start.

Nadal verzichtet auf Cincinnati

Einige Stunden nach seinem Turniersieg in Montreal kommunizierte der Tennis-Star via Facebook seinen Verzicht auf die Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Cincinnati bekannt.

Der Weltranglisten-Zweite möchte seinem Körper eine Erholungspause gönnen und diesen nicht schon in dieser Woche erneut belasten, betonte der 33-jährige Spanier nach seinem 35. Masters-Titel und insgesamt 83. Turniersieg.

Dies in erster Linie auch, um sich für das US Open zu schonen. Das letzte Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt in zwei Wochen in New York. Auch die Kanadierin Bianca Andreescu, die am Sonntag das Turnier in Toronto gewonnen hat und dadurch im Ranking von Position 27 auf 14 vorgerückt ist, geht in Cincinnati zwecks Erholung nicht an den Start.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*