Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam-Beitrag vom 12. August 2019.

Basel

Adela geht baden!

Eine Woche lang zeigt Moderatorin und Wetterfee Adela Smajic ganz private Einblicke. Heute geht sie in den Rhein baden.

Eigentlich fliege ich meistens gaaaanz weit weg im Sommer und finde es toll, Neues zu entdecken und zu sehen. Eine andere Sprache zu hören, andere Kulturen kennen zu lernen und einfach an den schönsten Stränden dieser Welt zu liegen. Aber, der Sommer in Basel ist auch wunderschön! Aber ab und zu gerät dies in Vergessenheit, durch meinen Drang, die Welt zu sehen. Wir haben den Rhein, in dem man sich abkühlen kann, zahlreiche Buvetten, die auf einen Drink einladen und tolle Rhybadhysli (Rheinbäder).

Rheinschwimmen, wo steigst du ein?

Ich mache es eigentlich immer so, dass ich beim Tinguely-Museum einsteige und mich dann treiben lasse. Der Einstieg dort ist ziemlich gemütlich und hat eine Art Strandabschnitt mit Kieselsteinchen, damit man nicht ausrutscht auf den rutschigen Steinen.

Direkt unter der Wettsteinbrücke kann man auch mühelos einsteigen und dieser Ort ist auch etwas zentraler. Da ich aber meistens nach der Mittleren Brücke wieder aussteige, ist mir diese Schwimmdistanz zu kurz.

Worauf musst du achten?

Schwimmhilfen, wie Schläuche oder Schwimmflügel sind verboten. Auch Luftmatratzen gehören aus Sicherheitsgründen nicht in der Rhein. Empfohlen ist auch, dass man immer in der Nähe des Ufers schwimmt, weil dort keine Schiffe durchfahren. Das macht den Ausstieg dann auch einfacher. Am Kleinbasler Ufer gibt es gute Ausstiegsmöglichkeiten und Duschen.

Wickelfisch

Die Stadt ist im Sommer gefüllt mit Menschen, die farbige Fische als Rucksack tragen. Die sogenannten Wickelfische sind ideal für das Rheinschwimmen. Wickelfische gibt es in drei Grössen und in den unterschiedlichsten Farben. Mein Tipp: Einen kleinen Wickelfisch zusätzlich kaufen, dann bleiben eure Wertgegenstände wie Handy, Kamera oder Porte-Monnaie zu 100% trocken.

Rheinschwimmen ist wirklich eine gute Art, die Seele baumeln zu lassen, sich abzukühlen und die Stadt Basel zu geniessen. Mit Freunden, dem Date oder einfach alleine. Ich persönlich liebe es, im Rhein zu baden. Denn die Basler Seele versteht nur derjenige, der sich einmal in den Rhein gewagt hat.

Have fun!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*