Featured Video Play Icon
(Bideo: Telebasel)

Basel

«Wir wollten von Beginn weg ein Zeichen setzen»

Der FC Basel gewinnt gegen Aufsteiger Servette sein erstes Liga-Heimspiel der Saison. Offensiv präsentiert sich der FCB effizient – in der Defensive wacklig.

Es war das Spiel nach der Schmach gegen Linz. Der FCB musste auf die Niederlage gegen die Österreicher eine Reaktion zeigen – und tat dies auch. Wenn auch nur phasenweise. «Wir wussten, dass wir gut starten mussten. Wir wollten von Beginn weg ein Zeichen setzen. Das ist uns mit dem frühen Tor gelungen», so Silvan Widmer nach dem Spiel.

Zu viel Risiko im Aufbau

Die Effizienz in der Offensive stimmte. Defensiv leisteten sich die Basler aber wie schon gegen LASK brutale Aussetzer. «Wir haben viele Eigenfehler gemacht. Den Gegner wieder aufgebaut», so Widmer weiter. Man müsse probieren, gegen solch einen Gegner hinten herauszuspielen. Silvan Widmer: «Wir wollen es phasenweise zu schön machen. Wir dürfen einfach nicht zu viel Risiko eingehen».

Das aber genau tat Rotblau aber. Nach einem Fehler im Mittelfeld von Stürmer Kemal Ademi bricht die Abstimmung in der Basler Defensive auseinander und prompt fällt der Ausgleich. Und allein der Genfer Koro Kone hatte genug Chancen um seine Farben vor dem Pausenpfiff in Front zu schiessen.

Kemal Ademi trifft erneut

Unglücksrabe Ademi – der im Sturm aufgrund des Abgangs von Albian Ajeti und der Verletzung von Ricky van Wolfswinkel zum Handkuss kam – machte seinen Fehler wieder gut und schoss vor der Pause den FCB wieder in Führung. «Wenn es mich braucht, bin ich da. Ich konnte heute wieder bestätigen, dass die Mannschaft sich auf mich verlassen kann», so Kemal Ademi, der in seinem zweiten Pflichspiel für Rotblau seinen zweiten Treffer erzielte.

Besonders war das Spiel auch für Kevin Bua. Der Genfer wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und entschied mit seinem Tor die Partie. «Das war mein erstes Spiel gegen Servette. Das ist speziell für mich», so Bua.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*