Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 9. August 2019.

Basel

BVB-Schlosser kämpft weiter um seinen Job

Nach einem Arbeitsunfall haben die BVB einen Mitarbeiter entlassen. Seit bald fünf Jahren steht er in einem Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Arbeitgeber.

32 Jahre arbeitete Vanco Trajanov für die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) als Schlosser. Dann hatte er einen Unfall und wurde entlassen. Er war bei der Arbeit im Depot drei Meter vom Tramdach auf den Betonboden gefallen. Ein paar Wochen später mussten seine Knie notoperiert werden. Dies die Kurzversion der schicksalhaften Geschichte des zweifachen Familienvaters aus Basel. Diverse Medien haben schon anonymisiert darüber berichtet.

«Habe gerne bei den BVB gearbeitet»

Der BVB-Schlosser akzeptierte die aus seiner Sicht unbegründete Kündigung nicht, ging bis vor Bundesgericht, wo er Recht bekam. Dann kündigten ihm die BVB seine Stelle erneut. Nun ist das zweite Urteil der obersten Instanz hängig. Trotz allem möchte der 56-jährige Basler nichts lieber, als einfach seinen Job zurückhaben. «Ich habe trotz allem immer gerne in der Werktstatt der BVB gearbeitet», sagt er.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*