Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 5. August 2019.

Basel

Basel besorgt wegen des Rapper-Kampfs

Am 30. November 2019 wollen Booba und Kaaris in der St. Jakobshalle ihre Fehde austragen. Die Behörden haben Sicherheitsbedenken.

Flughafen Paris-Orly vor einem Jahr. Die Rapper Booba und Kaaris gehen mitsamt Entourage aufeinander los. Jetzt wollen die beiden ihre Fehde am 30. November während der MMA-Verantaltung hier in der St. Jakobshalle vor 8’500 Zuschauern austragen. Die Schweiz am Wochenende hat das am Samstag publik gemacht.

Thomas Kastl von der St. Jakobshalle hat nichts gewusst von den beiden Rappern. Jetzt gehe es darum, diesen Event genauer unter die Lupe zu nehmen. «Wir nehmen die Situation sehr ernst. Wir haben übers Wochenende mitbekommen, dass hier viele Fragen im Raum stehen. Wir haben ganz viele Abklärungen dazu in Gang gesetzt», so Kastl.

Antworten vom Kanton gefordert

Zum Beispiel heisst es, dass Frankreich den Kampf verboten habe, der Veranstalter sagt aber, dass MMA einfach noch nicht erlaubt sei. CVP-Grossrätin Beatrice Isler will jetzt vom Kanton wissen, wie er als Besitzer der St. Jakobshalle zu solchen Veranstaltungen steht. Sie hat im konkreten Fall nämlich Befürchtungen.

«Einerseits finde ich, ist es kein Sport, die hassen sich und bekämpfen sich aufs Blut. Das hat nicht mehr mit Sport zu tun. Andererseits bringen sie ihre Fanclubs mit, die sind sich genauso spinnefeind. Die halten dann einfach zum jeweiligen Kämpfer», so Isler.

Chance für Basel?

Viele Besucher bedeuten aber auch viele Einnahmen und davon würde Basel profitieren. Jan Tanner, CEO der Kommunikationsagentur CR Basel, sieht noch einen anderen Aspekt. Er bemerkt, dass sich das Werbegeschäft in den letzten Jahren immer mehr Richtung Events verlagert.

Diesen Event im November müsse man als Stadt nutzen. «Das ist eine gute Chance für Basel, sich als offene Stadt zu präsentieren. Als Eventstadt, wo bereits viele tolle und hochstehende Events stattfinden», so Jan Tanner. «Das ist nun ein weiterer guter Event, bei dem wir eine internationale Zielgruppe ansprechen können. Diese Chance sollte Basel als Stadt wahrnehmen.»

Fussballstars angekündigt

Bei den bisherigen MMA-Veranstaltungen sei es immer friedlich geblieben, sagen die Verantwortlichen der St. Jakobshalle. Ausserdem sei zum Anlass auch viel Prominenz aus der französischen Fussballwelt angekündet worden.

Ob sich Booba und Kaaris im Herbst in Basel prügeln, wird dann spätestens nächste Woche bekannt werden. Bis dann sollen die Behörden nämlich alle Abklärungen getroffen haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*