Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 2. August 2019.

Basel

Wie viel Schweizer steckt in Ottmar Hitzfeld?

Ottmar Hitzfeld ist Deutscher, mit der Schweiz aber eng verbunden. Glam hat mit dem Ex-Nati-Trainer zum 1. August ein «Entweder-Oder-Spiel» gemacht.

Ottmar Hitzfeld hat, obwohl er Deutscher ist, viel mit der Schweiz zu tun. Glam traf den ehemaligen Schweizer National-Fussball-Trainer zum Interview und spielte mit ihm das «Entweder-Oder-Spiel».

1. August oder Tag der Deutschen Einheit?

Ottmar Hitzfeld: «Beides. Ich bin deutscher Staatsbürger. Aber auch Bürger von Engelberg. Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust.»

Schokolade oder Kuchen?

O.H.: «Schokolade!»

Neutral oder parteiisch?

O.H.: «Neutral. Ich will immer verschiedene Parteien zueinander führen. Ich muss vermitteln. Das musste ich auch als Trainer. Wenn man 23 Egoisten hat als Spieler und jeder will spielen und man muss ein Team formen und das ganze Umfeld dazu überreden. Von dort her passt das.»

Dialekt oder hochdeutsch?

O.H.:«Lieber Dialekt. Hochdeutsch musste ich erst lernen als ich zu Dortmund kam mit 42 Jahren.»

Uhren oder Schmuck?

O.H.:«Nur Uhren. Das reicht für einen Mann. Der Schmuck kriegt die Frau.»

FC Basel oder FC Bayern?

O.H.:«Beides! In der Schweiz ist es der FC Basel, da ich hier meine Karriere angefangen habe und ich dem FC Basel viel zu verdanken habe. In Deutschland aber Bayern, weil ich dort die grössten Erfolge gefeiert habe.»

Pünktlich oder unpünktlich?

O.H.:«Pünktlich. Als Trainer muss man pünktlich sein. Da ist man ein Vorbild.»

Tempolimit 120 oder ohne Limit?

O.H.:«Wo kein Limit ist, fahre ich gerne schnell. In der Schweiz habe ich aber gelernt, dass es besser ist, wenn man 120 km/h fährt.»

Berge oder Flachland

O.H.:«Berge! Ich habe auch in Engelberg ein Domizil. Das gefällt mir so ein Tal mit hohen Bergen. Einen Gipfel zu erklimmen, war auch schon immer ein Ziel von mir. Von dem her passt das zu mir.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*