Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 31. Juli 2019.

Basel

«Wir mussten ein Feuer zünden!»

Der FC Basel schafft die Wende gegen PSV Eindhoven und gewinnt im Joggeli 2:1. Die Freude bei Spielern und dem Trainer ist gross.

Die rotblaue Wende ist tatsächlich geschafft. In diesen 90 Minuten verflossen Team und Fans zu einer Einheit und schafften so den Sprung in die nächste Runde.

Die Stimmen zum Spiel:

(Video: Telebasel)

«Wir mussten ein Feuer zünden!»

Marcel Koller hat schon vor dem Spiel gemerkt, dass etwas gehen kann: «Bereits beim Aufwärmen war die Muttenzerkurve schon voll dabei und ich habe gedacht, dass heute etwas gehen könnte». Der Mannschaft gab er mit, dass sie das Feuer zünden muss, damit die Zuschauer mitgehen.

Eray Cömert ist auch nach dem Spiel noch überwältigt von der Atmosphäre im Joggeli: «Es ist unglaublich, mit diesen Fans im Rücken konnte das nur gut kommen».

«Wir sind happy!»

Auch wenn Eindhoven immer wieder Druck machte, hat sich Rotblau jedes Mal gefangen. Auch Fabian Frei ist überwältigt von der Stimmung im Joggeli: «So eine Gänsehautstimmung hatte ich schon lange nicht mehr. Wir wollten eine ‘night to remember’ und das war es definitiv. In solchen Spielen ist manchmal einfach mehr möglich».

Der Sieges-Torschütze Ricky van Wolfswinkel betont, dass die Mannschaft die Stimmung von der Kabine auf den Platz bringen konnten. «Wir sind froh, dass wir definitiv in der Europa League sind. Das ist wichtig für alle, aber dementsprechend wollen wir noch mehr. Und wir werden alles dafür tun, dass wir in der Champions League spielen können. Doch momentan sind wir einfach nur happy!»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*