(Bild: Keystone)

International

Amazon steigert Quartalsgewinn auf 2,6 Milliarden Dollar

Der brummende Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon im zweiten Quartal zu einem weiteren Gewinnanstieg verholfen.

Verglichen mit dem Vorjahreswert nahm der Überschuss um vier Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar zu, wie Amazon am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Damit blieb das Ergebnis allerdings deutlich unter den Markterwartungen. Nach einer Serie von Quartalen mit Rekordgewinnen reagierten Anleger enttäuscht und liessen die Aktie nachbörslich zunächst deutlich fallen. Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar.

Die Erlöse kletterten um 20 Prozent auf 63,4 Milliarden Dollar. Das lukrative Geschäft mit IT-Diensten und Speicherplatz im Netz läuft weiter rund, auch wenn das Wachstum etwas abflaut. Amazons gefragte Web-Plattform AWS, die Cloud-Services an Firmen verkauft, steigerte die Einnahmen um 38 Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*