In der Nacht auf Sonntag wurde ein Mann bei einer heftigen Auseinandersetzung am Centralbahnplatz mit einer Stichwaffe verletzt. (Symbolbild: Kanton Basel-Stadt/Juri Weiss)

Basel

Mann (31) auf Centralbahnplatz mit Stichwaffe verletzt

Auf dem Centralbahnplatz gab es in der Nacht auf Sonntag eine heftige Auseinandersetzung. Ein Mann wollte schlichten und wurde mit einer Stichwaffe verletzt.

Wie die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, stritten sich in der Nacht auf Sonntag bei der Bushaltestelle am Centralbahnplatz zwei Männer. Ein 31-jähriger Mann beobachtete die Auseinandersetzung circa um Mitternacht und begab sich zu den zwei Streithähnen. Beim Versuch, den Streit zu schlichten, wurde er unerwartet mit einer Stichwaffe am Arm verletzt, wie die Basler Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilt.

Die beiden Streitenden entfernten sich danach vom Tatort. Das 31-jährige Opfer musste in die Notfallstation eingewiesen werden. Er wurde nicht lebensgefährlich verletzt.

Ein Mann ist flüchtig

Die Polizei fahndete sofort nach den Tätern und konnte wenig später einen Tatverdächtigen festnehmen. Es handelt sich um einen 40-jährigen Rumänen. Der zweite Tatverdächtige konnte noch nicht angehalten und befragt werden, wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilt. Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ermittelt nun den genauen Tathergang und den Grund für die Auseinandersetzung.

Die Behörden suchen einen unbekannten Mann, der zwischen 35 und 40 Jahre alt und circa 180 cm gross ist. Der Gesuchte trug kurze graue Hosen und ein helles Langarmhemd. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*