Featured Video Play Icon
Zwei Passanten gönnen sich eine freizügige Abkühlung im Fischmarkt-Brunnen. (Video: Telebasel)

Basel

Nacktbader amüsieren sich im Fischmarkt-Brunnen

Da staunten die Passanten wohl nicht schlecht: Momentan kursiert ein Video, das zwei junge Menschen beim Nacktbaden im Fischmarkt-Brunnen zeigt.

Auf dem Basler Fischmarkt ertönen plötzlich spassige Laute und Gekreische. Wer sich danach den Geräuschen umdrehte, sah je nachdem mehr, als man sehen will. Das Video eines Leser-Reporters zeigt einen jungen Mann, der voller Motivation auf den Rand des Fischmarkt-Brunnens klettert und kurz darauf mit dem Kopf voran ins kühle Nass springt.

Als wäre das nicht schon spassig (und gefährlich!) genug, ist der Mann völlig unbekleidet. Das Planschen im Brunnen scheint ihm gleichwohl sichtlich Spass zu machen. Seine Begleitung, eine junge Frau, ist von der ganzen Aktion weniger überzeugt. Auch sie hat zwar nicht mehr alles an, jedoch zögert sie, ins Wasser zu springen. Beide Spassvögel wirken sichtlich alkoholisiert.

Schliesslich ist aber auch bei ihr der Reiz nach der Abkühlung grösser. Sie entledigt sich ihrer Shorts und wagt in langsamen Schritten den Gang ins Wasser. Im Gegensatz zu ihrem Kollegen behält sie die Unterwäsche aber an. Lange drin bleibt sie nicht. Auch der Mann steigt nach wenigen Minuten wieder aus dem Brunnen. Das Unterfangen ist aber schwieriger als gedacht … Aber sehen Sie im Video oben selbst.

Ist Nacktbaden erlaubt?

Nacktbaden mitten in einem öffentlichen Stadtbrunnen – ist das erlaubt? «Nackt sein im öffentlichen Raum ist im Kanton Basel-Stadt nicht verboten», sagt der Sprecher der Basler Kantonspolizei, Toprak Yerguz, auf Anfrage. Strafbar sei das nur, wenn die Handlung in einem sexuellen Kontext erfolge. Im Video ist zu sehen, dass das hier nicht der Fall war. Von einer Meldung an die Polizei ist bislang ebenfalls nichts bekannt.

8 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*