Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 20. Juli 2019.

Basel

Basler Brücken halten Schiffskollision stand

Ein manövrierunfähiges Containerschiff kollidierte am Donnerstag mit zwei Rheinbrücken. Solchen Crashs halten diese locker stand, sagen Experten.

Die Sorge vor dem Aufprall des Schiff am Donnerstagabend ist gross. Was, wenn die Brücke einstürzt und die Menschen mit sich reisst. Diese Angst ist unbegründet, zeigt der Telebasel-Report: Die Basler Brücken werden nämlich regelmässig inspiziert. «Alle fünf Jahre machen wir eine Hauptinspektion und schauen alle Brücken an. Dann machen wir zuerst eine visuelle Kontrolle und schauen ob wir irgendwelche Schäden feststellen», sagte Thomas Geiger, Leiter Infrastruktur Tiefbauamt BS.

Baudepartement untersucht Schäden

Das Containerschiff hat am Donnerstag zuerst die Mittlere Brücke gestreift. Dann ist es mit dem Heck seitlich gegen die Johanniterbrücke geknallt. Das Baudepartement schreibt jetzt zu den Schäden: «Die gegenwärtig bekannten Schäden an der Mittleren Brücke und der Johanniterbrücke sind oberflächlich und können vergleichsweise einfach repariert werden. Wir werden die Brückenpfeiler aber unter der Wasseroberfläche noch mit Hilfe eines Echolots und durch Taucher inspizieren und haben erst dann ein abschliessendes Bild.»

Damit die Brücken aber solchen ausserordentlichen Ereignissen wie einem Aufprall von einem Schiff standhält, werden die Pfeiler regelmässig kontrolliert. Zum Beispiel haben die Behörden letztes Jahr die Johanniterbrücke genauer unter die Lupe genommen.

Mehr zur Sicherheit der Basler Brücken im Report vom 29. August 2019: 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*