Panalpina macht im ersten Halbjahr weniger Gewinn aber mehr Umsatz. (Bild: Keystone)

Basel

Panalpina macht im ersten Halbjahr weniger Gewinn

Das Ergebnis von Panalpina wurde von geringeren Margen in der Luftfracht und kleineren Volumina im Autosektor belastet. Betriebs- und Reingewinn gingen zurück.

Mehr Volumina erzielte der kurz vor dem Ende seiner Selbstständigkeit stehende Transportkonzern im Bereich Luftfracht. Dagegen waren die Seefracht und die Logistik rückläufig. Einen konkreten Ausblick gab Panalpina nicht ab.

Konkret belief sich der Nettoumsatz von Januar bis Juni auf 2,96 Milliarden Franken nach 2,92 Milliarden Franken in der Vorjahresperiode, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Bruttogewinn sank auf 716,4 Millionen Franken von 744,4 Millionen. Der Betriebsgewinn EBIT sank auf 52,1 Millionen und der Reingewinn auf 34,0 Millionen von 54,7 beziehungsweise 36,1 Millionen Franken.

Konversionsmarge unverändert

Die in der Branche wichtige Konversionsmarge, die das Verhältnis zwischen EBIT und Bruttogewinn ausdrückt und als wichtige Profitabilitätskennzahl gilt, betrug unverändert 7,3 Prozent.

Nach Sparten betrachtet legten die Volumina in der Luftfracht um 5 Prozent zu, während sie in der Seefracht im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent sanken. Bekanntlich wird das Basler Traditionsunternehmen von der dänischen DSV übernommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*