(Bild: Heritage Auctions)
International

Teddybär von Neil Armstrong versteigert

Der abgewetzte braune Bär, mit dem der erste Mensch auf dem Mond in seiner Kindheit gerne gekuschelt habe, habe bei der Versteigerung 3500 Dollar eingebracht.

Teuerstes Stück war aber eine Goldmedaille, die mit Armstrong an Bord der «Apollo 11»-Mission zum Mond geflogen war. Drei dieser Medaillen waren für die Astronauten der Mission – neben Armstrong noch Buzz Aldrin und Michael Collins – angefertigt worden, Armstrongs wurde nun für knapp über zwei Millionen Dollar versteigert.

Die Versteigerung, vom Auktionshaus Heritage Auctions, von insgesamt mehr als 2000 Objekten aus dem Nachlass von Armstrong soll noch bis Donnerstag weitergehen. Armstrong hatte am 21. Juli 1969 im Rahmen der «Apollo 11»-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa als erster Mensch den Mond betreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel