Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport-Beitrag vom 17. Juli 2019.

Basel

Meisterkampf: Schon wieder YB oder doch der FCB?

Am Wochenende startet die neue Super League-Saison. Telebasel schaute sich an, was sich während der Sommerpause bei den beiden Titelanwärtern getan hat.

Für die kommende Super League-Saison ist man sich einig, dass es wieder zum Zweikampf zwischen den Berner Young Boys und dem FC Basel kommen wird. Zu gross war der Unterschied zu den restlichen Teams. Beide Mannschaften haben eine verletzungsfreie Vorbereitung hinter sich und können somit in Bestbesetzung in den Meisterkampf starten.

Stille in Basel und Berner Wechselfieber

Anders sieht es im Kadervergleich aus. Während sich am Rheinknie noch nicht sehr viel getan hat, war an der Aare in diesem Sommer einiges los.

Der FCB hat mit EX-Captain Marek Suchy sowie den beiden Ersatzkeepern Martin Hansen und Signori Antonio nur drei Abgänge zu verzeichnen. Neu dazu kamen der Innenverteidiger Omar Alderete und Stürmer Kemal Ademi. Zudem kehrten die Leihspieler Afimico Pululu, Geoffroy Serey Dié, und Djordje Nikolić zu Rotblau zurück. Serey Dié wird vermutlich noch wechseln, die anderen zwei könnten – Stand jetzt – bleiben.

In der Hauptstadt war bislang deutlich mehr los, ganze zehn Spieler haben YB in diesem Sommer verlassen und neun kamen neu dazu.

Die Berner mussten vor allem die Schlüsselspieler Steve von Bergen, Loris Benito, Kevin Mbabu und Djibril Sow ersetzen. Christoph Spycher tat dies mit Fabian Lustenberger, der die Binde übernimmt, Vincent Sierro, Cédric Zesiger und Marvin Spielmann.

Gute Resultate auf beiden Seiten

In den Vorbereitungsspielen haben beide Teams eine positive Bilanz. Der Meister gewann von sieben Testspielen vier, verlor zweimal und teilte einmal die Punkte. Rotblau gewann vier von fünf Spielen. Nur den letzten Test gegen den deutschen 2. Bundesligisten VfB Stuttgart verlor Rotblau knapp.

YB konnte vor allem beim 5:1 Sieg über die Frankfurter Eintracht und dem 2:0 über den Premier Ligiisten Crystal Palace eine erste Duftmarke mit dem neuen Kader setzen.

Kommt die Spannung zurück?

Beide Teams sind also bereit für die neue Saison. Wenn YB das starke Niveau der letzten Saison halten kann und der FCB so weiterspielt wie in der Rückrunde, könnte die Spannung im Schweizer Fussball endlich wieder zurück sein. Übrigens: Die erste Direktbegegnung der beiden Titelanwärter findet erst in gut zwei Monaten am 22. September 2019 in Bern statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*