Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport-Beitrag vom 16. Julli 2019.

Region

«Wir sind gut gerüstet»

Am Freitag startet der FC Basel mit dem Spiel gegen den FC Sion in die neue Saison. Dank der guten Vorbereitung darf der FCB selbstbewusst ins Wallis reisen.

Auf den FC Basel wartet zu Beginn der neuen Saison ein happiges Programm. Diesen Freitag startet er mit dem Auswärtsspiel gegen den FC Sion in die Meisterschaft, am Dienstag darauf bestreitet der FCB bereits die Qualifikation für die Champions League gegen PSV Eindhoven. Und nur vier Tage später steht das erste Heimspiel der Saison an –  Gegner wird der FC St. Gallen sein.

«Jetzt haben wir noch diese paar Tage und warten ab»

FCB-Trainer Marcel Koller ist dennoch optimistisch: «Es ist wichtig, dass wir als Mannschaft auftreten. Ich glaube, dass wir gut gerüstet sind und dass wir das dementsprechend umsetzen können», sagte Marcel Koller am Samstag nach dem letzten Testspiel gegen den VfB Stuttgart.

Wer gegen den FC Sion in der Startformation stehen wird, lässt Cheftrainer Koller aber noch offen. «Jetzt haben wir noch diese paar Tage und warten noch ab. Wir müssen das noch ausrichten auf das Spiel gegen Eindhoven, schauen, wie es am Montag weitergeht und wer alles fit ist, oder wer vielleicht das eine oder andere Wehwehchen hat», so der Cheftrainer.

Viele Spieler mit Stammplatz-Ambitionen

Klar ist, dass im FCB-Kader viele Spieler Ansprüche auf einen Stammplatz haben. Bei diesem Programm ist das auch sehr wichtig, damit Marcel Koller rotieren kann, ohne dabei zu viel Qualität zu verlieren. Dies führt zu einem enormen Konkurrenzkampf, der zwar gesund ist, aber auch Gefahren mit sich bringt. Marcel Koller muss darauf achten, dass der Teamgeist stimmt, sodass jeder für jeden alles geben wird und die beste Leistung für das Team auf den Platz bringen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*