Den Wimbledon-Final 2019 zwischen Roger Federer und Novak Djokovic sahen über 1,2 Millionen Menschen auf SRF. (Bild: Keystone)

Schweiz

1,2 Millionen Deutschschweizer sahen Federer – Djokovic

Der denkwürdige Wimbledon-Final zwischen Roger Federer und Novak Djokovic war auch für das SRF ein Publikumsmagnet. Über 1,2 Millionen Menschen sahen zu.

Als Djokovic im Tiebreak des fünften Satzes den Matchball zum 7:6 (7:5), 1:6, 7:6 (7:4), 4:6, 13:12 (7:3) verwertete, waren auf SRF zwei 1’233’000 Personen live zugeschaltet.

Durchschnittlich sahen 698’000 Zuschauer den fast fünf Stunden dauernden längsten Wimbledon-Final, was einem Marktanteil von 62,5 Prozent entspricht. Der Livestream auf den SRF-Onlineplattformen wurde den eigenen Angaben zufolge gut 360’000 Mal angeklickt.

An der Spitze des SRF-Rankings der letzten sechs Jahre liegt mit durchschnittlich 1’618’000 Zuschauern das erste Gruppenspiel der Schweiz gegen Brasilien (1:1) an der Fussball-WM 2018 in Russland. Federers verlorenen Wimbledon-Final 2008 gegen Rafael Nadal hatten 476’600 Zuschauer am TV verfolgt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*