Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 17. Juni 2019.

Basel

Wenn Legenden ins Joggeli zurückkehren

Viele bekannte Gesichter an Tag 2 des grossen FCB-Stadionfests: Legenden wie Franco Costanzo oder Massimo Ceccaroni kickten wieder zusammen auf dem Rasen.

Erni Maissen, Mladen Petrić , Massimo Ceccaroni, Franco Costanzo, Matías Delgado – sie alle und viele mehr trafen sich im Rahmen des FCB-Stadionfests im Joggeli.

Insgesamt 60 ehemalige Spieler begeisterten die Fans. Jeder wollte ein Autogramm der FCB-Legenden ergattern und dafür stand man auch gerne Schlange.

«Es ist eine schöne Wertschätzung des Vereins», schwärmt der ehemalige FCB-Spieler Martin Andermatt während der grossen Autogrammstunde. Für Philipp Degen gehören alle diese Persönlichkeiten zur Geschichte des FC Basel: «Da kommen ganz viele Erinnerungen hoch». Auch für Pascal Zuberbühler ist dieser Tag ein ganz besonderer. «Es ist schön, wenn man im hohen Alter noch erkannt und anerkannt wird», sagt der ehemalige FCB-Goalie gegenüber Telebasel.

(Video: Telebasel) 

«Ich bin überrascht, dass so viel Menschen gekommen sind»

FCB-Legende Massimo Ceccaroni freut sich über den Besucher-Andrang bei der Autogrammstunde. «Ich bin überrascht, dass so viel Menschen gekommen sind». Er fühle sich geehrt, dass sich die Fans immer noch an ihn erinnern. Auch auf die weiteren Programmpunkte, allen voran das grosse Legenden-Spiel am frühen Abend, freute sich Ceccaroni. «Ich habe mich extra vorbereitet. Ich bin früh ins Bett gegangen und habe wenig Bier getrunken», sagt er lachend.

(Video: Telebasel) 

Nicht nur für Ceccaroni war das Wiedersehen mit alten Kollegen etwas Besonderes. Auch der ehemalige FCB-Spieler Hakan Yakin freute sich über die vielen bekannten Gesichter im Joggeli. Und auch über die vielen Fans freute sich Yakin: «Es ist immer schön, wenn Leute noch Autogramme von dir wollen».

(Video: Telebasel) 

«Es war überwältigend!»

Auch der ehemalige FCB-Spieler Thomas Hauser ist zufrieden mit der Autogrammstunde. «Es war überwältigend! Wie ich gehört habe, sind manche Leute bis zu zwei Stunden in der Schlange gestanden.» Auf die Frage, wie früher gefeiert wurde, sagt Hauser lachend: «Ja, wir hatten das Glück, dass es früher keine Handys gab. So konnte uns niemand filmen».

(Video: Telebasel) 

Legenden auf dem Rasen

Nach der grossen Autogrammstunde ging es für viele Ehemalige in die Kabine und dann ab auf den heiligen Rasen zum Legenden-Spiel. Am Ende gewinnt Team Rotblau gegen Team Weiss mit 7:4. Den Zuschauern hat es auf jeden Fall gefallen.

(Video: Telebasel) 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*