Featured Video Play Icon

Region

«Entweder ich lebe meinen Traum, oder ich muss zurück in ein Büro»

Sie darf sich seit Anfang Juli «Dog Photographer of The Year 2019» nennen. Denise Czichocki (36) aus Möhlin startet gerade so richtig als Hundefotografin durch.

Der Kennel Club in London – der Dachverband der britischen Hundezüchtervereine – verleiht seit 2005 jährlich den weltweit wichtigsten Hunde-Fotografie-Award. In diesem Jahr wurden über 7’000 Fotografien in zehn verschiedenen Kategorien von Amateur- und Profifotografen weltweit eingereicht. Denise Czichocki hat in der Kategorie «Oldies» mit einem Foto eines Podencos in einer blühenden Magnolie teilgenommen.

In dieser Kategorie hat die 36-Jährige aus Möhlin gewonnen. Ausserdem eroberte sie mit diesem Bild die Herzen der namhaften Jury aus renommierten Fotoexperten, die sie am 1. Juli auch gleich zum «Overall Winner» kürten. Somit darf Czichocki den Titel «Dog Photographer of The Year 2019» tragen. «Diese Ehre, mich nun ‹Dog Photographer of The Year 2019› nennen zu dürfen, ist einfach unglaublich und macht mich wahnsinnig stolz», sagt die Aargauerin voller Freude gegenüber Telebasel.

Vom Hobby zum Beruf

Seit zwei Jahren ist sie als selbständige Hunde-Fotografin in der Schweiz unterwegs. «Mein Herz schlägt für Hunde und in der Fotografie habe ich meine absolute Leidenschaft gefunden», so Deoise Czichocki. Auf Facebook und Instagram präsentiert die 36-Jährige ihre Bilder von Hunden. Mittlerweile folgen ihr rund 13’400 Personen auf Instagram.

Durch ihre eigenen Tiere – einen Sheltie namens Sunny, einen Windhundmix, der «mal mehr, mal weniger» auf den Namen Safran hört, sowie ihre beiden Katzen Curry und Pepper – sei die Aargauerin zur Tierfotografie gekommen: «Ich wollte unbedingt schöne, emotionale Aufnahmen und besondere Momente meiner Tieren für immer festhalten».

Durch verschiedene Fotografen-Workshops und Einzelcoachings konnte sich Denise Czichocki das nötige Know-how aneignen. Zudem darf sich die Möhlinerin nach dem Abschluss einer Online-Fotografie-Schule «Fotodesigner» nennen. 2017 wagte sie schliesslich mit Photo-Passion by Denise den Schritt in die Selbständigkeit. Davor war Czichocki als kaufmännische Assistentin in einem grossen Pharmaunternehmen tätig.

Sie habe sich gedacht: «Entweder ich lebe meinen Traum, oder ich muss wieder zurück in irgendein Büro. Das wollte ich ganz und gar nicht». Auch dank der Unterstützung ihres Freundes habe sie sich ihren Traum von der professionellen Hunde-Fotografie erfüllen können. Denn: Denise Czichocki könne ohne diese Unterstützung im Moment noch nicht von ihrem Job leben.

Preisverleihung in London

Ihre Kunden kommen hauptsächlich aus der Schweiz und dem grenznahen Baden-Württemberg. Aber die 36-Jährige reiste auch schon für Aufträge ins übrige Deutschland und nach Dänemark. Für die Preisverleihung des «Dog Photographers of The Year 2019»-Awards am 4. Oktober 2019 reist die Aargauerin nach London. «Ich habe von dort ebenfalls schon Anfragen für Hunde-Fotoshootings erhalten», so Czichocki. Deshalb werde sie Anfang Oktober gleich mehrere Tage in der britischen Hauptstadt weilen und verschiedene Hunde ablichten.

«Ich hoffe, dass durch diese Auszeichnung noch viel mehr Hundeliebhaber und -besitzer auf mich und meine Arbeit aufmerksam werden», blickt die Fotografin in die Zukunft. Ob sich der Award auf ihr Hunde-Fotografie-Business auswirkt, könne Denise Czichocki zurzeit noch nicht sagen, weil der Kennel Club London den «Overall Winner» erst am 1. Juli 2019 bekanntgegeben hat. «Ich denke, das wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*