Neun der 21 Kandidaten treffen sich bei der Reunion-Folge mit Andrina. (Screenshot: 3plus)

Schweiz

Jay und Dragan gehen sich an den Kragen

Freie Bahn ist das Motto der Reunion der neun Kandidaten von «Die Bachelorette» mit Andrina. Trotzdem: Viele wären sofort bereit, die Erfahrung zu wiederholen.

Neun der 21 Kandidaten sammelten sich, um mit der Bachelorette Andrina und Moderator Rafael Beutl über die Höhen und Tiefen der Staffel zu sprechen. Viele der Kandidaten würden die Erfahrung nochmals machen, aber in Danilos Fall nur mit den selben Jungs. Alle sind sich in einem Punkt einig: Die Challenges waren «heavy». Und natürlich interessiert alle, wer was an Gerüchten und Aussagen hinter den Kulissen von sich gegeben hat.

(Fast) Alle gegen Achi

Einer der grössten Diskussionspunkte ist Achi. Die sexuelle Orientierung von Achi stört den einen oder anderen in der Villa. Böse Worte sollen hinter den Kulissen gefallen sein. Aber Fabio setzt sich für Achi ein. «Es fielen Sprüche wie: ‹Wenn ich im Bett liege, möchte ich nicht, dass er von hinten an mich heran kriecht›», erzählt Fabio und meint: «Sorry, sind wir hier im Kindergarten?»

Doch der Österreicher Achi ist schnell zum Publikumsliebling geworden. Leider musste er früher als erwartet wieder nach Hause fliegen und er meint dazu nur, dass «ich mich selbst zwar nicht im Finale sah, aber so auf Platz 4».

Jay weiterhin im Mittelpunkt

Dragan und Jay liegen sich in den Haaren wegen ihrer gemeinsam verlorenen Challenge. Und Jay bleibt weiterhin im Mittelpunkt für seine angeberische Art und Weise, denn Gerüchte und Gemunkel gab es viel. Besonders stechen hier Levin und Jay hervor.

Levin und Danilo erzählen von ihren turbulenten Erfahrungen mit Andrina. Und dann die Frage, die alle brennend interessiert: Ja, Andrina und Kenny  sind noch ein Paar. Denn schlussendlich hatten die anderen beiden einfach keine Chance gegen den schönen Architekturstudenten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*