Die Amerikanerinnen feiern ihre erfolgreiche Titelverteidigung. (Bild: Keystone)

International

US-Frauen zum vierten Mal Weltmeister

Die USA sind zum vierten Mal Weltmeister im Frauenfussball. Die Titelverteidigerinnen gewinnen in Frankreich den Final gegen Europameister Niederlande 2:1.

Den entscheidenden ersten Treffer für die leicht überlegenen US-Frauen erzielte Megan Rapinoe in der 61. Minute. Die WM-Torschützenkönigin, die im Halbfinal wegen einer Verletzung nicht zum Einsatz gekommen war, verwertete einen Foulpenalty, nachdem Alex Morgan im Strafraum von Stephanie van der Gragt beim Versuch eines Befreiungsschlags getroffen worden war. Acht Minuten später erhöhte Rose Lavelle nach einem Konter auf 2:0.

Für Rapinoe, die auch wegen ihrer lautstarken Kritik an US-Präsident Donald Trump in den letzten Wochen weltweite Bekanntheit erlangte, war es der sechste Treffer im Turnier. Mit insgesamt 26 Toren stellten die USA einen WM-Rekord auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*