Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 7. Juli 2019

Basel

Zehnjährige ist grosser Star des Frauen-Gipfels in Basel

Beim Global Summit of Women treffen sich in diesen Tagen Frauen aus Wirtschaft und Politik in Basel. Tosenden Applaus erhielt eine zehnjährige NGO-Gründerin.

Prominenter weiblicher Besuch war im Congress Center angesagt. Beim Global Summit of Women waren so manche hohe Namen aus der Wirtschaft und Politik präsent. So brach etwa die französische Arbeitsministerin Muriel Pénicaud eine Lanze für die Lohngleichheit – eines der wichtigen Themen des Kongresses. Auch Bundesrätin Simonetta Sommaruga nahm an diesem Gipfeltreffen mit über 1000 Besucherinnen aus rund 70 Ländern teil.

Kinder gründen Hilfsorganisation

Dabei wühlte die jüngste aller Referentinnen mit einer emotionalen den Saal auf. Gala Vilarrasa aus Frankreich ist erst zehn Jahre alt, doch bereits Gründerin einer gemeinnützigen Organisation. Auf der Bühne des Congress Center erklärte sie, was sie dazu bewegte, diese Initiative zu ergreifen. Es habe sie sehr traurig gemacht, zu sehen, wie andere Kinder in Armut oder mit schweren Krankheiten leben müssen. Mit Unterstützung ihres Bruders Gabriel und der Eltern habe sie daher die Organisation Le Trèfle Rouge ins Leben gerufen.

Gipfel-Gründerin lobt den Frauenstreik

Hinter dem internationalen Kongress, der nun in Basel tagt, steckt die Amerikanerin Irene Natividad. Seit 29 führt sie das Treffen weiblicher Führungskräfte durch. Dabei ist auch ihr der Schweizer Frauenstreik vom 14. Juni zu Ohren gekommen.

Wie sie gegenüber Telebasel erklärt, sehe sie diesen Streik in einer Linie mit ähnlichen Protesten in den USA, Polen oder Argentinien. Man sehe, dass weltweit die Frauen ihre Stimme erheben und Ungerechtigkeiten nicht mehr akzeptierten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*