Lea Sprunger ist auf dem Weg nach oben. (Bild: Keystone)

Schweiz

Lea Sprunger löst Olympia-Ticket

Lea Sprunger gelingt an der Athletissima über 400 m Hürden ein weiterer Schritt vorwärts. Mit 55,24 Sekunden bleibt sie unter der Limite für Tokio.

Die eigene Saisonbestleistung verbesserte die Waadtländerin um eine halbe Sekunde – die Steigerung hatte sich in den Trainings abgezeichnet. Die Zeit reichte zum 5. Platz. Den Sieg holte sich in 53,73 Sekunden die Amerikanerin Shamier Little.

Wanders verpasst Schweizer Rekord

Julien Wanders wollte über 5000 m den 25 Jahre alten Schweizer Rekord von Markus Ryffel auslöschen. Lange sah es für den Weltrekordhalter über 5 km auf der Strasse gut aus, am Ende fehlten 6,30 Sekunden. Mit 13:13,84 Minuten gelang dem in Kenia trainierenden Genfer immerhin eine klare persönliche Bestzeit (zuvor 13:19,79). Der Sieg ging an den Äthiopier Yomif Kejelcha (13:00,56), der davon profitierte, dass der klar in Führung liegende Landsmann Hagos Gebrhiwet glaubte, dass das Rennen eine Runde früher fertig ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*