Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 3. Juli 2019.

Basel

Noah Okafor auf der Überholspur

Er war der Überflieger schlechthin in einer FCB-Saison, in der Rotblau meist auf dem Boden der Tatsachen blieb: Noah Okafor. Doch der Youngster will noch mehr.

In einer Saison von der Nachwuchshoffnung zum wertvollsten FCB-Spieler: Noah Okafors Aufstieg ist kometenhaft. Plötzlich klopfte Borussia Dortmund an beim 19-Jährigen. Eine grosse Adresse. Doch der Basler bleibt cool: «Ich werde auch nächste Saison beim FCB spielen», dementiert Okafor gegenüber Telebasel alle Gerüchte.

Europa ruft

Der Grund? Okafor will sich weiterentwickeln. «Ich will mich in jedem Training verbessern, um meine Leistungen aus dem Vorjahr zu bestätigen und hoffe, meinen Stammplatz behalten zu können», gibt der Schweizer Nationalspieler zu Protokoll.

Und beim FCB winkt die ganz grosse, die europäische Bühne. Gute Auftritte auf europäischer Ebene dürften nicht nur weiteres Interesse auf den Linksaussen ziehen, sondern wären auch eine wertvolle Erfahrung für Okafor, um den nächsten Schritt in einer grossen Liga zu schaffen.

«Ich will unbedingt Meister werden»

Dort liegt Okafors Fokus aber noch nicht. Schliesslich wurde der Youngster noch nie Schweizermeister. Etwas, das er in der kommenden Spielzeit ändern will. «Ich will unbedingt Meister werden», sagt Okafor selbstbewusst.

Über den ganzen Trubel um seine Person zerbricht sich der Teenager nicht den Kopf. «Ich konzentriere mich auf den Fussball», sagt Okafor. Der Rest komme dann ganz von alleine. Macht Okafor so weiter, dann auf jeden Fall. Wer weiss, wo das Basler Juwel nach nur einer weiteren Saison stehen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*