Featured Video Play Icon
Albian Ajeti äussert sich zum Konkurrenzkampf im Sturm. (Video: Telebasel)

Basel

«Ich gehe davon aus, in der Startelf zu stehen»

Der Konkurrenzkampf im Sturm ist enorm beim FCB. Für Albian Ajeti ist klar, wer am ersten Spieltag im Wallis in der Startelf stehen wird.

Ricky van Wolfswinkel, Kemal Ademi, Afimico Pululu, Julian Vonmoos und Albian Ajeti. Das sind die Namen, die sich im rotblauen Sturm durchsetzen wollen. Marcel Koller spielt meist nur mit einer nominellen Spitze. Das heizt den Konkurrenzkampf so richtig an.

Die Qual der Wahl für Marcel Koller

«Gesunder Konkurrenzkampf ist gut. Mit Kemal haben wir noch einen neuen Stürmer geholt. Ein ganz anderer Spielertyp», sagt Albian Ajeti. Und mit Afimico sei ein Leih-Spieler zurückgekehrt. Genauso habe Julian Vonmoos bereits gezeigt, dass er in der Super League Tore schiessen kann. «Die Situation ist gut für uns, aber schwierig für den Trainer», so Ajeti weiter. Am Ende müsse der Trainer nämlich entscheiden.

Klar hat Albian Ajeti Argumente auf seiner Seite. «Ich muss einfach meine Tore wie in den letzten beiden Saisons schiessen», so der Stürmer. Der Nati-Stürmer macht aus seinen Ansprüchen keinen Hehl und will in die Startelf. «Wir werden sehen. Aber ich gehe schon davon aus, dass ich in Sion beginne», sagt Ajeti voller Zuversicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*