Grund zur Freude: Tom Lüthi ist neuer Leader in der Moto2-WM. (Bild: Keystone)

International

Tom Lüthi übernimmt WM-Führung

Tom Lüthi ist nach einem turbulenten Rennen in Assen neuer Leader in der Moto2-WM. Er fuhr beim GP der Niederlande auf Platz 4.

Lange sah es in Assen nicht nach einem guten Tag für Tom Lüthi aus, der während des gesamten Wochenendes die perfekte Abstimmung für seine Kalex nicht fand. Vom 8. Platz gestartet, sah alles nach einem 5. oder 6. Schlussrang aus, während WM-Leader Alex Marquez seinem vierten Sieg in Folge entgegensteuerte. Der Rückstand Lüthis in der WM wäre deutlich angewachsen.

In der zweitletzten Runde wurde Marquez aber von Roberto Baldassarri abgeschossen. Beide schieden aus und Lüthi rückte in den 4. Rang vor. Damit übernahm der 32-jährige Emmentaler mit 117 gegen 111 Punkten von Marquez die Führung in der Gesamtwertung.

Der Spanier Augusto Fernandez profitierte ebenfalls und feierte vor dem Südafrikaner Brad Binder, der den ersten Erfolg für KTM nur knapp verpasste, seine Siegpremiere.

Dominique Aegerter nützte auf der MV Agusta das turbulente Rennen mit vielen Ausfällen – dazu gehörte auch Pole-Mann Remy Gardner – mit dem 9. Rang zu seinem ersten Top-Ten-Resultat in dieser Saison.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*