Featured Video Play Icon
Basel

Aktivisten besetzen Dreirosenanlage

Seit Samstagmittag ist die Dreirosenanlage von Aktivisten besetzt. Die Gruppe «3 Rosen gegen Grenzen» wolle ein Zeichen gegen die Schweizer Asylpolitik setzen.

Aktivisten besetzen seit Samstagmittag die Dreirosenanlage. Unter dem Slogan «3 Rosen gegen Grenzen» wollen sie damit gegen die Asylpolitik des Bundes demonstrieren, wie sie in einer Mitteilung an die Medien schreiben. Konkret richtet sich ihr Widerstand gegen das Gefängnis Bässlergut und andere Ausschaffungs-Einrichtungen, die EU-Aussengrenzen und Racial Profiling.

Die Besetzung soll laut der Aktivisten-Gruppe zwei Tage dauern. Es werde Vorträge, Workshops und Diskussionen zum Thema Migration geben, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch Film- und Theatervorführungen sowie Konzerte seien geplant.

Polizei behält Situation im Auge

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat Kenntnis von der Aktion. «Wir wissen, dass eine Veranstaltung unter dem Namen «3 Rosen gegen Grenzen» im Gang ist», erklärt Polizeisprecher Martin Schütz auf Anfrage. Im Moment sei diese polizeilich kein Thema. Man habe die Situation aber im Auge, so Schütz, genau wie jede andere Veranstaltung auf der Allmend auch. «Namentlich im Sommer gibt es unzählige Veranstaltungen im öffentlichen Raum», erklärt der Polizeisprecher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel