Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 20. Juni 2019.

Basel

Zwischen Erfolg und finanziellen Problemen

Die Nati B-Mannschaft der BC Bären Kleinbasel ist sportlich gut genug für die Nati B. Doch übersteigt der Aufstieg die finanziellen Möglichkeiten des Vereins.

Mit 230 Mitgliedern aus 40 Nationen ist der BC Bären Kleinbasel ein Musterbeispiel an Integration via Sport. Doch den Verein plagen finanzielle Probleme. Der Aufwand ist mit den niedrigen Mitgliederbeiträgen kaum zu stemmen. Nun kommt eine weitere finanzielle Hürde hinzu.

Zu gut für die eigenen Möglichkeiten

Die Herrenmannschaft scheint sportlich zu gut zu sein, für die Möglichkeiten der Kleinbasler. Man wird Opfer des eigenen Erfolgs. Rund 50’000 Franken müssten die Bären für den Aufstieg in die Nati B berappen. Allein die Anmeldung für die Zweitklassigkeit kostet den Verein 25’000 Franken.

Der Basketball-Verband kommt den Kleinbasler zwar entgegen, jedoch nicht auf finanzieller Ebene. Allein die neue und von der Liga geforderte Resultat-Tafel kostet die Basler zusätzliche 9’000 Franken. Dementsprechend fasste man in erster Instanz den Entschluss vom Aufstieg abzusehen.

Crowfunding soll helfen

Nun aber scheint doch wieder Aufbruchstimmung zu herrschen in der Erlenmatt. Mittels Crowdfunding wollen die Bären zumindest die Hälfte des Geldes nun versuchen reinzuholen. Die Zuversicht ist gross. Kaum einen Monat vor Ablauf der Aktion hat man bereits rund 12’000 Franken sammeln können.

Die Frage, ob der BC Bären Kleinbasel kommende Saison in der zweithöchsten Liga spielen wird, beantwortet der Präsident klar und deutlich: «Ja, wir werden in der Nati B spielen».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*