Featured Video Play Icon

Baselland

Das sind die vier besten Baselbieter Weine

Der Kanton Baselland hat zum vierten Mal Staatsweine gekürt. Weine aus vier Kategorien wurden am Donnerstag von einer prominenten Jury prämiert.

Nach dem erfreulichen Rebjahr 2018 konnten heuer wieder Weine aus allen vier Kategorien prämiert werden: «Riesling-Silvaner», «Weisse Spezialitäten», «Blauburgunder» und «Rote Spezialitäten», heisst es in einer Medienmitteilung der Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion und des Ebenrain-Zentrums für Landwirtschaft, Natur und Ernährung. Eine prominente Jury kürte am Donnerstag im Schloss Ebenrain aus zwölf Finalistenweinen die vier neuen Baselbieter Staatsweine.

Die vier Staatsweine 2019

Die Bezeichnung Staatswein und eine spezielle, zusätzliche Etikette dürfen 2019 folgende Tropfen tragen:

  • Riesling-Silvaner: Maispracher Riesling-Silvaner 2018, Siebe Dupf Kellerei, Liestal
  • Weisse Spezialitäten: Pinot Gris Muttenz 2018, Weingut Jauslin, Muttenz
  • Blauburgunder: Kluser Blauburgunder 2018, Weinbau Monika Fanti, Aesch
  • Rote Spezialitäten: Syydebändel Pinot Noir Barrique 2016, Verein Syydebändel, Maisprach

«Hochwertiges Kulturgut Wein»

Unter den Juroren befanden sich der Baselbieter Regierungsrat Thomas Weber, der Basler Regierungsrat Christoph Brutschin, sowie Landrätinnen und Landräte, Valentin Blattner (Züchter der Sorte Sauvignon Soyhières, Siegersorte Staatswein Kategorie «weiss» 2018) und verschiedene Medienschaffende.

Mit der Staatsweinkürung würdige der Kanton «den grossen Effort der Baselbieter Winzerinnen und Winzer für das hochwertige Kulturgut Wein», heisst es in der Medienmitteilung weiter. Insgesamt 63 Weine wurden in diesem Jahr für den Wettbewerb eingereicht. Der Weinproduzentenverband Region Basel/Solothurn und das Ebenrain-Zentrum organisieren diese Auswahl jährlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*