Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 17. Juni 2019.

Basel

Wenn aus Liebe Angst wird

Vor Strafgericht steht ein 37-Jähriger wegen versuchter schwerer Körperverletzung. Er soll seine damalige Partnerin geschlagen, genötigt und eingesperrt haben.

Es begann mit einer Liebesgeschichte und endete vor Gericht. Nicht aber etwa, weil sich das betroffene Paar scheiden liess, sondern wegen diverser Strafanzeigen. Dem 37-jährigen Mann aus der Region Basel wird unter anderem versuchte schwere Körperverletzung vorgeworfen. Seit vier Monaten sitzt er deswegen in Untersuchungshaft.

Er soll seine damalige Partnerin geschlagen, genötigt, eingesperrt und mit SMS terrorisiert haben, und das während rund fünf Jahren. Zudem habe er ihr Javelwasser und Cola über den Kopf geleert, sie aus dem Auto geworfen und ihr am Arbeitsplatz oder zuhause aufgelauert.

Insgesamt 17 konkrete Vorfälle sind in der 21-seitigen Anklageschrift der Staatsanwaltschaft vermerkt. Es habe aber noch viele mehr gegeben, sagten diverse Zeugen vor Gericht aus.

Gewalttätige Vorfälle am Arbeitsplatz

Der damalige Chef der Klägerin bestätigte im Zeugenstand, dass es am ehemaligen Arbeitsplatz der Frau zu gewalttätigen und lauten Vorfällen gekommen sei. Auch eine Arbeitskollegin bestätigte das. «Wir haben oftmals die Zimmertür abgeschlossen aus Angst, der Mann könnte wieder hier aufkreuzen.» In den Zeugenstand gerufen wurde auch die Mutter des Beschuldigten. Sie sagte, sie habe immer helfen wollen und gehofft, dass die Beiden es gut hätten.

Unter die Haut gingen die Aussage des Vaters der Klägerin. Er schilderte, wie sehr seine Tochter und somit die ganze Familie unter den Vorfällen der letzten Jahre gelitten hätten. Die Tochter sei abhängig gewesen aus Liebe, so der Vater. Und irgendwann habe sie nur noch Angst gehabt.

Die Zeugenbefragungen dauerten den ganzen Tag an. Am Dienstag werden die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung ihre Plädoyers halten und die Strafanträge stellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*