Featured Video Play Icon
Die Maschine wurde heftig durchgeschüttelt. (Video: Leser-Reporter 20 Minuten)

Basel

Turbulenzen reissen Sitze aus Verankerung

Ungemütlicher Flug für 121 Passagiere einer Maschine, die am Sonntag Abend in Basel landete. Durch heftige Turbulenzen wurden mehrere Personen verletzt.

Zehn Personen seien nach der Landung mit leichten Verletzungen in Basler Spitäler gebracht worden, bestätigte eine Sprecherin des Euroairports Basel-Mülhausen am Montagmittag Angaben des Onlineportals “20 Minuten”. Die Maschine des Typs Boeing 737-300 mit 121 Passagieren an Bord sei kurz nach 20 Uhr gelandet.

Zu den Turbulenzen sei es während des Flugs gut 20 Minuten vor der Landung gekommen. Der Pilot meldete sich in der Folge von unterwegs bei Swissport und meldete Bedarf für Erste Hilfe nach der Landung an.

Am Flughafen waren Feuerwehr und Rettungsleute im Einsatz; dieser dauerte vor Ort bis 21:55 Uhr. Auch Ärzte der Rega und des Sanitätsdienstes Basel-Stadt waren laut der Sprecherin angerückt. Der Flugbetrieb in Basel sei nicht beeinträchtigt worden; nur die betroffene Maschine sei mit einstündiger Verspätung wieder gestartet.

ALK Airlines ist eine Charterfluggesellschaft mit Sitz in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Sie unterhält derzeit je zwei Maschinen der Typen Boeing 737-300 und McDonnell Douglas 82.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*