Das Schiff wurde in der Nähe der Dreiländerbrücke gesichtet. (Foto: Pixaby)

Basel

Sportboot auf dem Rhein in Not

Ein Sportboot ist auf dem Rhein in Not geraten und drohte zu sinken. Durch ein Leck lief viel Wasser in den Rumpf. Personen wurden keine verletzt.

Laut dem Polizeipräsidium Freiburg meldeten am Freitag kurz nach 23 Uhr mehrere Passanten die Notsituation auf dem Rhein. Das Sportboot sei darauf auf Höhe der Dreiländerbrücke gesichtet worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auf dem Boot befanden sich noch Personen, welche bereits um Hilfe riefen und mit Taschenlampen auf sich aufmerksam machten.

Durch die Hilferufe wurde schliesslich auch die Besatzung eines anderen Bootes auf die gefährliche Situation aufmerksam und schob das havarierte Boot zu einem Bootssteg an der deutschen Uferseite. Die Personen, welche sich auf dem Sportboot befanden, konnten laut Mitteilung unversehrt an Land gebracht werden.

Technischer Defekt

Nach Sachlage kam es zunächst zu einem technischen Defekt am Motor. Durch ein Leck wurde das Boot mit Wasser geflutet. Durch die Feuerwehr Weil am Rhein konnte das bereits im Boot befindliche Wasser abgepumpt werden und und das Schiff wieder zurück in den Basler Hafen geschleppt werden.

Der Sachschaden am erst restaurierten Sportboot aus dem Jahre 1966 ist noch unbekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*