(Foto: Key)

Basel

Arslan will nicht ins Stöckli

Nationalrätin Sibel Arslan verzichtet auf eine Kandidatur in den Ständerat. Sie hofft damit, ihren Sitz in der Grossen Kammer im Bundeshaus zu behaupten.

«Die Kandidatur für den Ständerat hätte mich gereizt», bekräftigt Sibel Arslan. Wie die BastA! in einer Medienmitteilung am Montag schreibt. Arslan aber  wolle sich auf die Nationalratswahlen konzentrieren.

Die Frage einer Ständeratskandidatur sei innerhalb der Partei intensiv diskutiert worden, heisst es. Als wichtigster Grund wird angeführt, dass durch eine linke Alternative den Wählern eine echte Wahl ermöglicht werden sollte.

1 Kommentar

  1. Das ist der erste Schritt, der zweite
    (Rückzug aus dem Nationalrat) sollte
    ebenfalls vollzogen werden. Es kann und
    darf nicht sein, das Frau Arslan den
    Steuerzahlern Kosten verurscht.
    Begründung: Keine zählbaren Leistungen im grossen Rat und im Nationalrat!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*