(Foto: Screenshot Bild)

Basel

3-Jährige macht 50 000-Euro-Kunstwerk kaputt

Ein dreijähriges Mädchen hat an der Art Basel ein Kunstwerk vom Sockel geschubst: Der Schaden beläuft sich auf 50'000 Euro.

Oops – schon war es passiert. Das Mädchen (3) einer Art-Besucherin schubste die Plastik «Fliege» der Künstlerin Katharina Fritsch aus Düsseldorf kurzerhand vom Sockel. Schaden: 50’000 Euro. Laut der «Bild» hat sich das Mädchen furchtbar geschämt. Die Mutter habe ihre Personalien angeben müssen. Auch wenn man die Fliege wieder repariert, sei es «nicht mehr das unberührte Werk von davor», sagte eine Galeristin gegenüber der Zeitung.

Gemäss «20 Minuten» hält sich die Art Basel bedeckt. Man sei über den Vorfall informiert worden, und von der Galerie darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Arbeit nicht beschädigt wurde.

Erfolgreiche Messe

Am Sonntag ging die diesjährige Art zu Ende. Mit einer Besucherzahl von gegen 93’000 knüpfte die Art Basel an die Erfolge der letzten Jahre an. Die Art Basel habe mit 290 Galerien aus 34 Ländern Sammler aus über 80 Staaten angelockt. Die Verantwortlichen sind zufrieden.

(Video: Telebasel)

1 Kommentar

  1. Macht doch Kein Drama daraus. Ist nur rein materieller Schrott und der Wert ist gering. Und die Leute die daraus ein Aufstand machen sind einfach nur dumm und haben nicht verstanden um was es im Leben geht. Wacht auf und hört auf Menschen zu verurteilen wegen solchem Quatsch.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*