(Bild: Kantonspolizei Aargau)

Schweiz

Zwei Verletzte nach Kollision von zwei Motorrädern

Bei einer Kollision zwischen zwei Motorradfahrern ist am Sonntagmittag in Kleindöttingen ein 64-jähriger deutscher Harley-Fahrer erheblich verletzt worden.

Ein zweiter wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden Unfallfahrzeugen beträgt rund 10’000 Franken.

Die beiden Verletzten gehörten zu einer Gruppe deutscher Harley-Fahrer, die von Böttstein in Richtung Kleindöttingen unterwegs war, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die Gruppe war gerade dabei, von der Strasse abzubiegen, um zu einem Restaurant zu gelangen.

Dies realisierte ein 61-jähriges Mitglied der Gruppe zu spät und prallte heftig in die Seite des abbiegenden Vordermannes. Beide stürzten nach der Kollision. Die Maschine des abbiegenden 64-Jährigen rollte noch einen Moment weiter und kam schliesslich in einem angrenzenden Weizenfeld zum Stillstand.

Der 64-jährige Fahrer war nicht ansprechbar, als die erste Polizeipatrouille eintraf. Er wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Dort zeigte sich, dass er verschiedene Beinbrüche erlitten hatte. Der 61-jährige Unfallverursacher kam mit Prellungen davon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*