Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 10. Juni 2019.

Basel

Ein Blick ins Meret Oppenheim-Haus

Es ist ein neues Wahrzeichen in Basel – das Meret Oppenheim-Haus. Die Verantwortlichen gewährten das erste Mal einen Blick in den 138 Millionen teuren Bau.

81 Meter hoch, 150 Wohnungen und mehrere Stockwerke Bürofläche. Das sind die Kennzahlen des neusten Basler Hochhauses. Für die verantwortlichen Architekten Herzog & de Meuron ging mit dem Bau des Meret Oppenheim-Hauses ein Traum in Erfüllung.

Der Telebasel News-Beitrag vom 7. Juni 2019. 

«Das ist ganz speziell»

Neben dem Gebäude durften die Star-Architekten nämlich auch den Platz mit dem Brunnen und somit ein Stück Stadtbild gestalten. «Das ist ganz speziell. Der Bahnhof hatte immer etwas Probleme, denn er war einseitig auf den Centralbahnplatz ausgerichtet», so Pierre de Meuron gegenüber Telebasel. Jetzt sei der Bahnhof SBB zweiseitig. «Das Gundeli bekommt jetzt neben dem Tellplatz einen weiteren städtischen Platz.»

In den ersten Stockwerken des Meret Oppenheim-Hauses richtete das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) seine Kulturabteilung ein. Über 300 Menschen arbeiten dort. Auch das Regionaljournal zog vom Radiostudio auf dem Bruderholz in die neuen Räumlichkeiten im Gundeli um. Neben der modernen Ausstattung schätzt Redaktionsleiter Dieter Kohler vor allem den Austausch. «Kolleginnen und Kollegen im Haus zu haben, die sich mit vielem anderem beschäftigen, ist auf jeden Fall sehr bereichernd», sagt er.

Verhältnismässig hohe Mietpreise

Auf insgesamt 19 Stockwerken verteilen sich im Meret Oppenheim-Hochhaus Wohnungen mit teilweise traumhafter Aussicht. Fast alle 150 Einheiten konnten die SBB bereits vermieten und das trotz der für Basler Verhältnisse hohen Mietpreise. «Das Preissegement für Basel ist vielleicht ein wenig hoch, aber das macht natürlich auch der Platz aus. Wenn man aber mit Zürich vergleicht, dann sind wir eher im mittleren Segment», so Christian Märki, Gesamtprojektleiter SBB.

Zur Eröffnung des SRF-Studio Basel im neusten Basler Hochhaus hat SRF am 22. Juni 2019 einen Publikumstag geplant, bei dem ein Blick hinter die Kulissen möglich ist.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*