Ein junger Mann ist beim Radwechseln eingeschlafen. (Bild: Google Maps)

Schweiz

Betrunkener Fahrer schläft beim Radwechsel neben Auto ein

In Thurgau schlief ein betrunkener 26-jähriger beim Radwechseln ein. Die Polizei fand ihn schlafend auf dem Trottoir.

Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagmorgen beim Versuch, das Rad zu wechseln, auf dem Trottoir eingeschlafen. Die Polizei fand den Mann kurz vor acht Uhr bei einer Bushaltestelle in Scherzingen TG neben seinem Fahrzeug vor.

Eine Patrouille habe den 26-Jährigen geweckt und eine Kontrolle durchgeführt, teilte die Kantonspolizei Thurgau am Montag mit. Der Mann habe dabei angegeben, bei der Fahrt einen Randstein touchiert zu haben. Deshalb habe er das linke Vorderrad wechseln wollen.

Dabei sei er dann eingeschlafen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und entzog dem Schweizer den Führerausweis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*