(Bild: Telebasel)

Basel

Mögliches Feuerwerks-Verbot sorgt für hitzige Diskussionen

Die Basler Grüne wollen zum Wohl des Klimas die grossen Feuerwerke abschaffen. Das mögliche Verbot löste bei der Telebasel-Community hitzige Diskussionen aus.

Politiker der Basler Grünen wollen infolge des in Basel ausgerufenen Klimanotstand die beiden grossen Feuerwerke auf dem Rhein verbieten. Telebasel berichtete. Der Vorschlag löste im Netz eine hitzige Diskussion aus. Schnell wird klar: Bei diesem Thema gehen die Meinungen stark auseinander. «Gute Idee» finden die einen, «Geht’s noch?» fragen die anderen.

Kampf gegen Klimawandel

Die Befürworter begründen ihre Meinung dem Kampf gegen den Klimawandel, der Feinstaubbelastung und dem Wohl der Tiere. Sie finden, Feuerwerke gehören abgeschafft und kritisieren das Argument von André Auderset.

Dieser sagte, dass die zwei Prozent der Feinstaubemmissionen, die durch Feuerwerk in der Schweiz jährlich entstehen, ein «Fliegenschiss» darstellen im Vergleich zum Rest. «Die zwei Prozent der jährlichen Feinstaubbelastung sind deutlich mehr als nur ein Fliegenschiss, André Auderset. Aber klar, einfach so weiter machen wie bisher und auf ja nichts verzichten», schreibt ein User.

«So ein Feuerwerk hat einen ideellen Wert»

Es gibt allerdings auch viele Stimmen unter den Kommentaren, die sich gegen ein Feuerwerk-Verbot aussprechen. Sie empören sich darüber, dass die Politik wieder einmal etwas verbieten will. Ein Kritikpunkt: Man solle sich zuerst auf «schlimmere» Klimasünder konzentriert, anstatt eine «Tradition» abzuschaffen. «Aber warum denn?», fragt ein User. So ein Feuerwerk habe doch einen ideellen Wert.

Einigen Usern gehen die Klimaaktivisten auch langsam auf die Nerven. So schreibt ein User: «Langsam gehen mir diese Klimaspinner auf den Sack». Die ganze Klimawandeldiskussion mache die Schweiz zu einer Verbotszone, so ein anderer.

Andere Verbote

Andere wiederum bringen gleich selber Lösungsvorschläge oder Projekte, die zuerst angegangen werden sollen, bevor man über ein mögliches Feuerwerk-Verbot überhaupt nachdenkt. So seien die vielen Flugzeuge wesentlich schlimmer: «Ja, aber Flugzeuge in Massen, die über dem Bachgraben Reste von Kerosin auslaufen lassen».

Ein User hätte auch gleich einen Vorschlag, was man anstelle des Feuerwerks machen könnte.

1 Kommentar

  1. Wiso auch immer gleich mit radikalen Verboten kommen, warum nicht einfach 1/4 weniger und mit dem eingespartem etwas gutes für die Umwelt tun. Ansonsten Lieber z. b mal Homeoffice gesetzlich einführen dann währen schon mal 5 % Weniger Autos unterwegs.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant