Die Kreuzung am Bankverein ist ab Samstagmorgen wieder einsatzbereit. (Bild: Facebook/Basler Verkehrs-Betriebe)

Basel

Ab Samstag fahren die Drämmli wieder über den Bankverein

Die Gleisarbeiten am Bankverein, die seit Mittwoch laufen, werden am Samstagmorgen beendet sein. Ein sicherer Tramverkehr soll bis im Herbst gewährleistet sein.

Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) veranlassten vom 5. bis 8. Juni am Bankverein Sanierungsarbeiten. Ein Grund war, dass sich der Zustand der Gleise stark verschlechtert habe, schrieben die BVB in einer Medienmitteilung. Zudem musste der Untergrund der Gleise erneuert werden.

Die Notmassnahmen am Bankverein beinhalteten Schienenbefestigungen erneuern, Schienen verlaschen und Gleistragplatten verstärken. «Dank der ergriffenen Notmassnahme kann die Kreuzung Bankverein bis zur geplanten Sanierung während den Herbstferien 2019 sicher betrieben werden», wird Ramon Oppikofer, Leiter Anlagen und Fahrzeuge der BVB, in der Medienmitteilung zitiert. Die BVB würden die Situation vor Ort aber weiterhin genau beobachten.

Damit der Beton noch fertig härten könne, werden die Trams noch mit gedrosselter Geschwindigkeit über den Bankverein fahren. Zudem würden die Abschlussarbeiten nächste Woche jeweils nachts stattfinden. Die Gleise zu ersetzen oder die Gleissanierung vorzuziehen, sei nicht möglich gewesen, da sich mit dem Bau des Parkings des Kunstmuseums und der Umgestaltung des St. Alban-Grabens die Lage der Gleise ändern würde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*