Featured Video Play Icon
Telebasel Gsund vom 4. Juni 2019.

Basel

Gsund: Diagnose Brustkrebs

Die Brust einer Frau ist das Sinnbild der Weiblichkeit. Im Laufe des Lebens verändert sie sich immer, sei das in der Pubertät oder gar krankheitsbedingt.

Die Brust besteht aus Drüsen, Haut, Fett-und Bindegewebe. aber auch Nerven-Blut und Lymphgefässe sind Teil des weiblichen Busen. Im ungünstigsten Fall könnten sich Zellen im Drüsengewebe verändern. Mit der Zeit kann eine bösartige Verhärtung entstehen. Die Diagnose Brustkrebs, in der Fachsprache auch Mammakarzinom genannt, ist für die Frau ein Lebenseinschnitt. Darum spielt neben der medizinischen Hilfe auch die seelische Unterstützung eine wichtige Rolle.

Die Diagnose Brustkrebs ist für viele Betroffene eine schmerzliche Erfahrung, verbunden mit einer seelischen Berg- und Talfahrt. Prävention und Früherkennung ist bei Brustkrebs das A und O. Eine regelmässige Selbstuntersuchung von der Brust ist eine einfache Methode, zum Veränderungen wahrzunehmen.

«Breast Care Nurse» gibt Auskunft

Die wichtigste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs bei Frauen ab 50 ist die Mammografie. Jedes Brustzentrum in der Schweiz beschäftigt heute eine Breast Care Nurse – sie gibt den Patientinnen praktische Tipps und emotionale Unterstützung.

Die Diagnose Brustkrebst stellt den Alltag von betroffenen Frauen auf den Kopf. Wer gut informiert ist, kann selber aktiv zu seinem Wohlbefinden beitragen. Die Breast care Nurse, die spezialisierte Pflegefachperson, kann dazu effektive Beiträge leisten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant