Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 4. Juni 2019.

Basel

Adela’s Week: City of Angels

Moderatorin Adela Smajic (26) war vor einem Monat zum ersten Mal in den USA. In Adela's Week zeigt sie ihre Lieblingsspots in Los Angeles.

«Meine jüngere Schwester Samra und ich sind von New York nach Los Angeles geflogen. Nach sechs Stunden sind wir dann aus dem etwas kalten New York im sonnigen Kalifornien gelandet. Die Stimmung war natürlich überragend. Seit «O.C. California», «Stadt der Engel» und «The Fresh Prince of Bel-Air» wollte ich immer schon Los Angeles sehen.

Im Vergleich zu New York hat mir Los Angeles wirklich besser gefallen. Die Strassen sind sehr breit, man hat viel Platz und es ist bei weitem nicht so hektisch wie in New York. Beim Big Apple baut man in die Höhe, in Los Angeles eher in die Breite. Was aber zur Folge hat, dass man von A nach B teilweise eine bis mehrere Stunden fahren muss. Kommt ganz darauf an, was man sehen möchte. Und wir wollten viel sehen.

Tag 1: Santa Monica Pier

Der Santa Monica Pier ist eine der grössten Sehenswürdigkeiten der kalifornischen Stadt Santa Monica. Ausserdem bildet er den Endpunkt der berühmten Route 66. Der Pacific Park am Santa Monica Pier, ein Vergnügungspark, ist wunderschön. Nicht nur, dass man einen tollen Ausblick aus dem Riesenrad auf das pazifische Meer hat, sondern es gibt auch viele Trödelladen, ein Aquarium und viele Bars und Restaurants. Also wirklich ein Spaziergang wert.

Tag 2: Venice Beach

Schöne Männer, nackte Oberkörper und ein farbiger Sonnenuntergäng. So würde ich Venice Beach in sechs Worten beschreiben. Am Venice Beach kann man diverse Souvenirläden anschauen, die alle mehr oder weniger dasselbe verkaufen, Inlineskaten, Velofahren oder einfach Skateboarder bei ihren Tricks zuschauen.

Tag 3: Melrose Avenue

In der Melrose Avenue habe ich gehofft einen Star anzutreffen. Und wurde leider enttäuscht. Die Melrose Avenue ist bekannt dafür, dass sich Stars oft dort tummeln. Ausserdem gibt es gute Spots um Instagram-Bilder zu schiessen, wie beispielsweise die pinke Wand von Paul Smith, Die Engelsflügel von Collette Miller oder der «Made in LA»-Schriftzug.

Tag 4: Beverly Hills

In den Beverly Hills wohnen diverse Promis, Regisseure und Schauspieler. Es gibt zwar überall auf der ganzen Welt Strassen mit hohen Palmen, aber die bekannteste Palmenstrasse ist die in den Beverly Hills.

Tag 5: Abreise

Nach fünf Tagen Los Angeles und fünf Tagen New York, ging es für Samra und mich wieder nach Hause. Los Angeles hat mir mehr gefallen als New York aber am meisten gefällt es mir zu Hause in Basel. Das ist wirklich so!»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*