Featured Video Play Icon

Basel

Schock-Video aus Riehen: Tier-Sex und Prügeleien sollen für Festival werben

Tier-Sex, Gewalt und Gebrüll: Ein Video mit explizitem Inhalt soll für das Riehener Openair HillChill werben. Jetzt schaltet sich der Gemeinderat ein.

«Aus meiner persönlichen Sicht ist das HillChill so nicht bewilligungsfähig», sagt SVP-Gemeinderat Felix Wehrli. Und: «Als Kriminalbeamter muss ich mich zudem fragen, ob hier nicht auch strafbare Handlungen im Film zu sehen sind». Der Schock sitzt offenbar tief beim SVP-Mann.

In einer Medienmitteilung kündigten mit Tiermasken verkleidete Unbekannte am Montagmorgen das «Hügel Prügel Festival 2019» an. Dieses soll im Rahmen und auf dem Gelände des bekannten Openairs HillChill im Sarasinpark in Riehen stattfinden. Der besondere Werbegag: ein bizarres Video. Zu Punkmusik stellen die Tiermasken-Menschen Sex-Stellungen nach, verprügeln sich und zerstören Dinge.

In der Mitteilung der Organisatoren steht: «Das Hügel Prügel Festival will eine Plattform bieten, in der sich Menschen so richtig wie Affen benehmen dürfen, frei von jeglichen gesellschaftlichen Zwängen. Das Motto lautet hart, laut und Dosenbier».

Trotz geschmackloser Szenen geben sich die Unbekannten politisch korrekt: «Wir tun zwar gerne dumm und lassen den Affen raus, distanzieren uns aber von Gewaltverherrlichung. Wir sind gegen Rassismus und Sexismus».

HillChill-OK distanziert sich – teilweise

Die Guerilla-Aktion soll so ablaufen: «Das Konzept ist einfach: An zwei Abenden finden auf 30 Quadratmetern drei Konzerte à 15 Minuten statt, der Eintritt kostet 3 Franken». Inmitten der «tobenden Menge» sollen Bands aus der Region auftreten.

Bei den Organisatoren des eigentlichen HillChill-Festivals bestätigt man auf Anfrage von Telebasel das Festival im Festival. Chris Pfeifer vom HillChill-OK legt aber Wert auf die Feststellung: «Wir vom HillChill haben nichts mit der Organisation dieser Guerilla-Aktion zu tun. Die Organisatoren sind uns aber bekannt». Und er bestätigt, dass man zum Hügel Prügel Event nur vom Festival-Gelände des HillChills aus gelange.

Gemeinderat will morgen entscheiden

Pikant: Die Gemeinde Riehen ist offizieller Partner des HillChill-Festivals. Ob die Gemeinde wohl Freude hat an geschmacklosen Tier-Sex-Darstellungen und Prügeleien? Auf Anfrage von Telebasel schreibt SVP-Gemeinderat Wehrli: «Wenn ich mir das so betrachte, muss ich mich fragen, ob die Organisatoren des HillChill Festivals und das Kulturbüro Riehen davon Kenntnis haben. Ich werde es sicher morgen im Gemeinderat thematisieren und mich dafür einsetzen, dass solche Darstellungen am Festival nichts zu suchen haben».

Kurz darauf meldet sich auch Gemeindepräsident Hansjörg Wilde (parteilos), der nichts vom Schock-Video wusste. Kurz und knapp meint er: «Besten Dank für die Info zum Hügel Prügel. Der Gemeinderat wird morgen darüber Beschluss fassen».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*