Die 57-jährige Frau stürzte am Monte Segor 100 Meter in die Tiefe. (Bild: Google Maps)

International

Schweizerin stürzt in Italien in den Tod

Eine Schweizer Wanderin ist am Samstagvormittag am Monte Segor im Val Cavargna nahe der Schweizer Grenze in den Tod gestürzt.

Die 57-Jährige fiel etwa hundert Meter in die Tiefe. Sie war in Begleitung von vier Personen, welche die Rettungskräfte riefen. Sie wurde mit einem Helikopter ins Spital nach Menaggio geflogen. Jede Hilfe kam aber zu spät, wie die italienischen Behörden mitteilten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*